Links: Bautzen / Rechts: Teilnhemern
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur, Gestalten >> Bildende Kunst

Seite 1 von 1

freie Plätze Real und mystisch zugleich - El Greco (1541-1614) Vortrag

(Bautzen, ab Mi., 3.2., 18.00 Uhr )

Der griechische Künstler Dominikos Theotokopulus, der in die Kunstgeschichte als El Greco einging, bezaubert heute mit seinen religiösen Motiven in dunklen Farben und intensiven Rottönen. El Grecos Darstellung der menschlichen Formen werden heute als die markantesten Merkmale Grecos genannt: Die Menschen auf seinen Bildern sind dünn, in die Länge gezogen und verzerrt. Wegen dieses Malstils und seiner intensiven Farbgebung bei religiösen Themen gab es am spanischen Hof Differenzen, so dass er keine Aufträge mehr erhielt. Da er nicht mehr vom Adel gefördert wurde, stützte er sich nun vor allem auf Intellektuelle, Humanisten und andere Künstler. Erst im letzten Jahrhundert rückte El Grecos Malweise mit ihrer Tendenz zur Abstraktion wieder in den Blickwinkel der Fachwelt und einer breiteren Öffentlichkeit.

freie Plätze "Guernica" - Die Geschichte eines weltberühmten Gemäldes

(Radeberg, ab Mi., 3.2., 15.00 Uhr )

Pablo Picasso schuf mit "Guernica" ein Gemälde, das als Inbegriff eines Antikriegsbildes gilt. Seine politische Symbolkraft hat über die Jahrzehnte nicht an Faszination verloren. Picasso sollte im Auftrag der Spanischen Republik ein Werk für den spanischen Pavillon auf der Weltausstellung 1937 in Paris schaffen. Am 26. April 1937 wurde aber auch die baskische Stadt Guernica durch das Flächenbombardement der deutschen Legion Condor zerstört. Tief erschüttert griff Picasso dieses Ereignis als Thema auf, das als Gemälde in den nächsten Jahrzehnten ebenfalls ein schicksalhaftes Eigenleben entwickeln sollte. Es werden geschichtliche Aspekte und Hintergründe zu diesem Gemälde erzählt werden, eingebettet in Picassos künstlerische Entwicklung.

freie Plätze Wie alt war man, wenn man "alt" war? Vortrag

(Bautzen, ab Mi., 3.3., 18.00 Uhr )

Wir alle haben spontane Assoziationen zum „Alter“. Wer aber denkt, dass die alten Menschen in früheren Zeiten es leichter hatten, wird eines Besseren belehrt. Im Mittelalter wurden alte Frauen schnell der Hexerei verdächtigt, die jungen Griechen verhöhnten ihre Großväter als "alte Geizkrägen", und im Italien der Renaissance meinte man aufseufzend, nur mit dem täglichen Glas Rotwein den "ergrauenden Launen" des Alters beizukommen. Wurde man im Alter respektiert oder abgeschoben? Bereits Cicero formulierte einen bis heute aktuellen Gedanken, dass "das Alter...nur dann respektiert wird, wenn es um seine Rechte kämpft und sich seine Unabhängigkeit und Kontrolle über das eigene Leben bis zum letzten Atemzug bewahrt". Der berühmte Arzt der Spätantike, Claudius Galenus, empfiehlt gegen etwaige Altersanfälle das laute Lesen. Vielfältige Gedanken zu diesem Thema werden mit einem spannenden kunsthistorischen Exkurs unterlegt.
Seit etwa 1615 ist van Dyck Mitarbeiter in der Werkstatt von Peter Paul Rubens, wo er Stichvorlagen nach Gemälden zeichnet und den Monumentalstil des großen Meisters effektvoll nachahmt.1632 folgt van Dyck dem Ruf Karls I., für ihn als Hofmaler in London tätig zu sein. Seine repräsentativen Bildnisse des Königs und der adeligen Gesellschaft bringen ihm Verehrung und Wohlstand, der ihm einen luxuriösen Lebensstil ermöglicht. Mit seinen Bildnissen hat van Dyck einen neuen Typus des repräsentativen Adelsporträts geschaffen, der zum Vorbild für die englische Kunst des 18. Jahrhunderts wird, z.B. für Sir Joshua Reynolds.

freie Plätze Dem Garten einen Charakter geben

(Radeberg, ab Do., 11.3., 18.00 Uhr )

Die Herangehensweisen und die erforderlichen Grundlagen der Gartengestaltung werden vermittelt. Wie gestalte ich meinen Garten neu oder wie gehe ich bei einer Umgestaltung einzelner Gartenteile vor. Was ist im eigenen Garten möglich, welche Pflanzen passen harmonisch zueinander, welche Standortansprüche haben die jeweiligen Pflanzen.
Ein Gesamtkonzept des Gartens sowie eine Planung der Pflanzung, mit Gehölzen und Stauden, sind das Ziel des Kurses.

freie Plätze Wohlfühlzeit= Kreativzeit: Filzen zur Frühlingszeit

(Radeberg, ab Do., 18.3., 18.00 Uhr )

Unter Anleitung können kleine Eier, Blumen, Eulen........gefilzt werden. Unter dem Motto: nichts muß- alles kann; wird der Kreativität freien Lauf gelassen- im Vordergrund stehen vor allem Spaß und Freude am Filzen. Beruhigt und entspannt kann nach diesem Abend das Filzwerk mit nach Hause genommen und vielleicht sogar verschenkt werden.
Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

freie Plätze Anlage und Nutzung eines Kräutergartens

(Radeberg, ab Do., 15.4., 18.00 Uhr )

Beginnend mit der Anlage einer Kräuterschnecke oder eines Kräuterbeetes unter Berücksichtigung der Standortbedingungen der Pflanzen werden die Kenntnisse vermittelt, die notwendig sind, um den eigenen Kräutergarten anzulegen. Weiterhin werden Ernte und Aufbewahrung sowie die Verwendung der Kräuter in Küche, Haushalt und Hausapotheke vorgestellt.

Seite 1 von 1

Kontakt

Kreisvolkshochschule Bautzen
Regionalstelle Bautzen

Postplatz 3
02625 Bautzen

Tel.: 03591 27229-0
Fax: 03591 27229-19
E-Mail: info@kvhsbautzen.de

Regionalstelle Kamenz
Macherstr. 144a
01917 Kamenz

Tel.: 03578 309630
Fax: 03578 309755
E-Mail: info.kamenz@kvhsbautzen.de

Außenstelle Radeberg
Tel.: 03528 4163-83
Fax: 03528 4163-88
E-Mail: info.radeberg@kvhsbautzen.de

Öffnungszeiten

Regionalstellen Bautzen und Kamenz
Mo-Mi   09:00 - 12:00  / 13:00 - 16:00 Uhr
Do         09:00 - 12:00  / 13:00 - 18:00 Uhr
Fr          09:00 - 12:00 Uhr   

Außenstelle Radeberg
Mo     09:00 - 12:00 / 13:00 - 16:00 Uhr
Di/Mi  09:00 -14:00 Uhr
Do      09:00-12:00 / 13:00 -18:00 Uhr